Beratungsbeispiele aus der Praxis

Klicken Sie auf das Icon oder die Überschrift, um sich die Beispiele anzusehen!

Zahnradhersteller mit 3 Mio. Euro Umsatz

Zielsetzung: Restrukturierung und mittelfristiger Verkauf.

  • Erarbeitung einer Stärken-Schwächen-Analyse und eines Maßnahmenkatalogs.
  • Aufbau einer integrierten Finanzplanung als Steuerungsinstrumentarium und Bewertungsgrundlage
  • Spartenrechnung mit Kostenrechnung zur Messung der Verbesserungen.
  • Initiierung eines Effizienzsteigerungsprogramms mit Balanced Scorecard.
  • Unternehmensbewertung und Verkauf an einen industriellen Investor.

Erfolg: Verbesserung des operativen Ergebnisses um 450 T€.

Dauer: ca. 14 Monate.

Oberflächenveredelung mit 20 Mio. Euro Umsatz

Zielsetzung: Einführung einer Kostenrechnung mit Produktspartenrechnung.

  • Analyse der Datenerfassung, -verarbeitung und -auswertung.
  • Konzepterstellung und -umsetzung mit der Ableitung aller Kalkulationsgrunddaten sowie der Produktsparten-Ergebnisse nach Vollkosten.
  • Erarbeitung von Effizienzverbesserungen und Kostensenkungsmaßnahmen.
  • Erstellung einer differenzierten Kalkulation für die jeweiligen Produktsparten.

Dauer: ca. 6 Wochen mit anschließender laufender Begleitung.

Erfolg nach 18 Monaten: Verringerung der Kosten um 1.500 T€.

Hersteller/Chemische Industrie mit 25 Mio. Euro Umsatz

Zielsetzung: Sicherung der erreichten Umsatzrendite einhergehend mit der Nachfolgeregelung.

  • Implementierung eines integrierten Planungs- und Analysetools auf Kundenebene.
  • Planung und Steuerung der Betriebserweiterungen über dynamische Investitionsrechnungen mit integrierter Vorkalkulationen der neuen Produkte.
  • Unternehmensbewertung und Aufnahme operativ tätiger Gesellschafter.

Regelmäßige Begleitung seit 1995.

Erfolg: Nachhaltiges ertragreiches Wachstum mit überschaubarem Risiko, gesteuert durch ein schlagkräftiges Führungsteam.

Entwickler/Importeur mit 14 Mio. Euro Umsatz

Zielsetzung: Herstellung der Datensicherheit und Implementierung von Controlling-Instrumentarien.

  • Analyse der Datenerfassung, -verarbeitung und -auswertung.
  • Konzepterstellung und -umsetzung, um die Datensicherheit und das „Führen nach Zielen“ zu gewährleisten.
  • Aufbau einer integrierten Finanzplanung sowie einer Spartenergebnisrechnung.
  • Erarbeitung einer differenzierten Artikel-Vorkalkulation für 30 Warengruppen.
  • Erweiterung der Vertriebsmannschaft und Einführung eines Vertriebscontrollings.

Dauer: ca. 6 Monate.

Erfolg: Nachvollziehbares und gesichertes System zur Ableitung der Verkaufspreise und Vertriebssteuerung als Grundlage zur Verbesserung des Unternehmensergebnisses.

Anlagenbauer mit 70 Mio. Euro Umsatz

Zielsetzung: Ableitung eines neuen Geschäftsplans für die Neuausrichtung der Fertigung zur Verbesserung der strategischen Ausgangslage des Unternehmens.

  • Analyse der Einflussfaktoren und der betriebswirtschaftlichen Auswertungen.
  • Untersuchung der Ist-Kosten und Wertschöpfungsanteile repräsentativer Produkte.
  • Konzepterstellung, Abbildung der Planstruktur für verschiedene Szenarien.
  • Quantifizierung mehrerer unterschiedlichster Investitions-Szenarien mit Plan-Kalkulationsgrunddaten.
  • Verabschiedung der besten Kombination von Personaleinsatz und Fertigungskosten mit einem Investitionsvolumen von bis zu 5 Mio. €.

Dauer: ca. 3 Monate.

Erfolg nach der Umsetzung: Verringerung der Fertigungskosten des Bereiches um ca. 50 %.

Automobilzulieferer mit 250 Mio. Euro Umsatz

Zielsetzung: Analyse und Weiterentwicklung der Kosten- und Leistungsrechnung als Basis der operativen und strategischen Unternehmenssteuerung.

  • Analyse der Plausibilität der Datenerfassung, -verarbeitung und -auswertung.
  • Workshops zum aktuellen und potenziellen Kostenrechnungskonzept zur Herstellung eines Informationsgleichstandes bei allen Beteiligten.
  • Weiterentwicklung der aktuellen Struktur zu einem integrierten Kostenrechnungs-Ansatz mit Produktsparten.
  • Zusammenfassung des verabschiedeten Konzepts mit Empfehlungen zur Weiterentwicklung in Richtung prozessorientierter Organisation und Steuerung.

Dauer: ca. 9 Wochen.

Erfolg: Schaffung einer Entscheidungsgrundlage für die strategische Ausrichtung der Leistungen und der Organisation.

Drogeriemarktkette mit 770 Mio. Euro Umsatz

Zielsetzung: Weiterentwicklung einer vorhandenen Planung zu einer integrierten Finanzplanung im Vorfeld des Verkaufs.

  • Analyse der Datenerfassung, -verarbeitung und -auswertung.
  • Konzepterstellung für die operative und strategische Steuerung sowie zur Bewertung des Unternehmens.
  • Umsetzung der Weiterentwicklung zur integrierten Finanzplanung als Extrakt aller bundesweiten Drogeriemärkte.
  • Ableitung von Empfehlungen für das laufende Geschäft sowie Schulung der Mitarbeiter vor Ort.

Dauer: ca. 4 Wochen.

Erfolg: Kompakte Zusammenfassung und Konsolidierung der unternehmensweiten Planung als Basis für die Bewertung und Verkaufsverhandlung.

Kontaktformular

Kontaktieren Sie uns, PARES Strategiepartner Gerald Iserloh steht Ihnen gerne zur Seite.

WAS PASSIERT MIT MEINEN DATEN?


PARES Strategiepartner
Gerald Iserloh
Stadtwaldgürtel 89
D-50935 Köln

E-Mail: info@pares.de
Tel: +49 221 - 940 811 91